Bukit Lawang – alles was Du für Deinen Dschungeltrek wissen musst

Bukit Lawang
Bukit Lawang ist ein kleines Städtchen, versteckt im tropischen Dschungel Sumatras auf Indonesien. Zahlreiche Gasthäuser laden ein zu verweilen und in Hädie Zeit verstreichen zu lassen. Der eigentliche Grund nach Bukit Lawang zu kommen ist der Gunung Leuser Nationalpark und dessen rothaarige Bewohner.

Im Jahr 1973 hat eine schweizer Organisation eine Auswilderungsstation für Orang Utans in Bukit Lawang geschaffen, die meist als Haustiere gehalten worden sind. Das Experiment verlief erfolgreich und viele Orang Utans haben ihren Weg gefunden zurück in den Dschungel gefunden und mittlerweile gibt es eine beachtliche Population.
Neugierig geworden? Hier ist alles was du für ein gelungenes Abenteuer in Bukit Lawang brauchst:

Reisezeit:

In Bukit Lawang herrscht ein Äquatorialklima. Das bedeutet es ist immer heiß, immer schwül und es regnet immer und viel. Es lässt sich grob eine Regenzeit eingrenzen, diese ist zwischen Oktober und März. Da regnet es noch mehr. Ich war in der Regenzeit da und es ging auch; regnen kann es auf Sumatra immer.
Orang Utan in Bukit Lawang

Balancieren in Bukit Lawang

Anreise nach Bukit Lawang:

Bukit Lawang liegt knapp 90km von Medan entfernt. Medan wiederrum verfügt über einen internationalen Flughafen. Von Medan aus kannst du leicht einen einen öffentlichen Mini Bus nach Bukit Lawang nehmen (25000 INR; ca 2€ in 02/2015). Es ist nicht besonders komfortabel, allerdings unschlagbar günstig. Du kannst dir aber auch ein Taxi nehmen (500.000INR, 35€). Deine Unterkunft in Medan wird dir sicherlich weiterhelfen.

Unterkünfte in Bukit Lawang:

Bukit Lawang besteht praktisch aus Gasthäusern. Es gibt sehr günstige, wenn du dich vor Ort umschaust (50.000INR, 4€, Badezimmer entsprechend), aber du kannst auch Onkel Trip Advisor fragen. Populäre Gasthäuser sind, Back to Nature und das Thomas Retreat.

Treks:

Der Kern deines Aufenthalts. Du kannst zwischen 1 und 14 Tagen in den Dschungel gehen. Die populärsten Optionen sind 2 oder 3 Tage. Umso länger du gehst, desto intensiver ist auch das Erlebnis. Berücksichtige aber Folgendes: Der Dschungeltrek ist anstrengend, es geht auf und ab, hoch und runter auf schwierigem Terrain. Es ist zwar nicht besonders heiß, aber extrem schwül. Ich war nach meinen 2 Tagen recht froh wieder ausruhen zu können.
In den 2 Tagen habe ich 10 Orang Utans gesehen und wir wurden von 2 verfolgt. Ich denke nicht, dass wir etwas verpasst haben. Selbst bei einem Tag im Dschungel hast du gute Chancen Orang Utans zu sehen.
Bukit Lawang: Abendessen

Abendessen nach dem ersten Tag

Für die erste Nacht gibt es ein festes Camp in der Nähe eines kleinen Wasserfalls, gehst du länger in den Dschungel werden die Camps von den Guides errichtet. Für Verpflegung ist gesorgt. Bei unserem Trek gab es aber zu wenig Schlafsäcke. Wenn du deinen Trek buchst stelle klar, dass du einen möchtest! Du wirst ihn brauchen, nachts wird es sehr kalt.

Wie und wo einen Dschungel Trek buchen in Bukit Lawang?

Im Internet wird viel darüber gesprochen wie du einen richtigen und zertifizierten Guide findest, der auch die Affen nicht füttert. Meine Erfahrung nach ist dass es völlig egal ist mit wem du buchst, im Nachhinein wird die Gruppe bunt zusammen gewürfelt und der Typ bei dem du buchst ist nicht zwangsläufig der, mit dem du in den Dschungel gehst; das ist wohl eher die Ausnahme. Ich würde mich an deiner Stelle nicht lange mit der Auswahl aufhalten. Die Gruppengröße beträgt 3 – 6 Personen. Für das Nachtlager können es dann schon mal mehr werden.
Einen Trek kannst du in jedem Gasthaus buchen und außerdem ist gefühlt jeder Einwohner von Bukit Lawang ein Guide. Überall wirst du angesprochen, ob du nicht einen Dschungel Trek buchen möchtest. Das buchen ist also sehr einfach. Die Preise sind festgeschrieben. 2 Tage kosten 70€ (1.050.000 INR, als ich da war). Verhandeln bringt also nicht wirklich etwas.
 
Dschungel Trek in Bukit Lawang
Carina von Pink Compass hat gute Erfahrungen mit Guides machen, die du hier kontaktieren kannst:
Sinar Sipayung – +62 81397836266
 
Wenn du sicher gehen möchtest dann buche deine Tour in einem der o.g. bekannten Gasthäuser, die haben im Zweifel einen Ruf zu verlieren.
Es ist völlig ausreichend die Tour vor Ort zu buchen.

Ausrüstung:

Der Trek ist ziemlich anstrengend, es ist rutschig und steil und heiß und schwül. Bringe auf jeden Fall feste Schuhe mit, die gut eingelaufen sind und genügend Wechselklamotten. Wir wurden am ersten Tag komplett durchnässt und die Klamotten trocknen nur sehr langsam. Daher auch eine Plastiktüte um die nassen Sachen von den trockenen zu trennen. Der Trek endet übrigens in der Regel mit Rafting, dafür solltest Du auch vorbereitet sein.
Hast du für deine Kamera ein Teleobjektiv? Zeit es auszupacken, es lohnt sich!
Handdesinfektionsmittel und vielleicht sogar ein Stück Seife habe ich sehr vermisst.
Und Toilettenpapier, auf jeden Fall Toilettenpapier.
Eine Wasserfeste Tasche, z.B. eine Drybag
sind außerdem auch sehr empfehlenswert!

Tiere füttern, Ja oder Nein?

Orang Utans sollen nicht gefüttert werden, das lockt sie auf den Boden und da gehören sie nicht hin, da gibt es Tiger. Keine Regel ohne Ausnahmen! Allen voran die berühmte Mina. Viele der Orang Utans wissen ganz genau was die Guides in ihren Taschen verstecken. So kommen einige auf den Boden und fordern ihr Futter ein. Wie das aussehen kann siehst du auch in dem Video. In diesen Fällen wird jeder Guide die Tiere füttern.
Die meisten anderen Orang Utans kümmern sich aber kaum um die Touris und hängen einfach weiter herum.
Orang Utan in Bukit Lawang

Fazit

Ein Dschungel Trek ist ein herausragendes Highlight Deines Aufenthalts in Sumatra. Es gibt das ein oder andere zu beachten, aber es ist keine Raketenwissenschaft. Niemand weiß wie lange der Gunung Leuser Nationalpark in jetziger Form existieren wird. Bleiben die Touristen aus, müssen er und unsere rothaarigen Cousins wohl weiteren Palmöl Plantagen weichen.



  1. peter witt

    Hallo Stefan,
    wir waren auch gerade in Bukit Lawang und haben auch einen Dschungel Trek gemacht. Als Tip hier zu noch: Wer übernachten möchte, sollte ein Moskitonetz mitnehmen, da es im Lager meist nicht vorhanden ist. In dieser Woche hat es über Nacht ein plötzliches, starkes Hochwasser gegeben, wo es auch den Ort teils übel getroffen hat. Bilder und Tips dazu unter: http://reise-ansichten.de/unliebsame-ueberraschung-in-bukit-lawang
    Gruß,
    Peter


Schreibe einen neuen Kommentar