Über uns

über_uns (5)-3

Schön, dass du zu uns gefunden hast!

Hinter How Far Can We Go stehen, wir: Fou & Stefan!

Im April 2014 starteten wir unsere Motorrad Weltreise. Wir fuhren gemeinsam durch Russland und Zentralasien, in den Iran und durch Pakistan und von Indien bis nach Malaysia. Für Fou ging es Backpacken und nach hause, während Stefan noch weiter durch Indonesien, Ost Timor und Australien fuhr.

Wir haben keine Elite Unis besucht, waren keine Top Manager, sind nicht aus reichem Elternhaus und auch im Lotto haben wir nicht gewonnen. Das soll heißen auch du kannst deine Sachen packen, vorzugsweise aufs Motorrad, und dein Leben genießen. Wir würden dich feiern!

Was ist für dich drin?

Willst du wissen, wie es ist mit dem Motorrad zu verreisen? Lange, ungewiss, immer der Nase nach? Dann schau dir auf jeden Fall auf unseren Motorrad Reiseberichten vorbei!

Unsere Highlights? Die besten Roadtrips? Das größte Abenteuer?

Kirgistan: Warum reist hier niemand hin?

Manali Leh Highway – zur höchsten Straße der Welt

Gibb River Road – auf der alten Road Train Route durchs Outback

Starte deine Reise:

Motorrad Weltreise: Alle Infos

Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Weltreise?

Wie finde ich das richtige Motorrad für eine Weltreise

Carnet de Passage: alles was du wissen musst

Was kostet eigentlich eine Motorrad Weltreise?!

Lade dir unser kostenloses Ebook „der große €€€ Report“  gleich hier runter:

Unsere beliebtesten Artikel:

# 13 Gründe niemals auf Motorrad (Welt-)Reise zu gehen

# 1 Jahr Motorrad Weltreise

# Lektionen aus einem Jahr Alleinreisen

# Heimkommen

Bleib in Kontakt

Wenn du dich hier wohlfühlst, dann melde dich doch zu unserem Newsletter an. Wir spamen auch nicht. Als dank bekommst du kostenlos den großen €€€ Report

Gratis: Der große €€€ Report

  • Deutschland - Australien: Das hat es gekostet
  • Wie ich das gesamte Budget in 2 1/2 Jahren gespart habe

Stefan über Fou

Fou-2

Fou über Stefan

DCIM101GOPRO


29 Kommentare

Schreibe einen Kommentar
  1. kev

    viel spass, viel abenteuer, viel erfahrung, viel erfolg und keine geschlechtskrankheiten wünsche ich euch von ganzem herzen

    in diesem sinne macht papa stolz

    kss

    (die seite gefällt mir sehr gut)

  2. Renate + Peter

    Lieber Fouad und (unbekannter Weise) lieber Stefan,
    wir wünschen euch viele interessante Erfahrungen und dass diese Reise und eure Arbeit euch viel von dem bringt, was ihr euch wünscht.
    Alles Gute und vielen Dank schon jetzt für die Möglichkeit „euch zu verfolgen“, was wir ganz sicher tun werden.
    Macht’s gut, Renate + Peter.

  3. Friedhelm

    Hallo Ihr beiden,

    da habt Ihr euch ja eine schöne Strecke vorgenommen Respekt! Die Streckenplanung würde ich nur als Anhaltspunkt nehmen. Es gibt immer zwischen durch noch was zu sehen und man sollte vor Ort auf Leute hören die evtl. eine Interessante andere Strecke oder Sehenswürdigkeit kennen. Ich wohne seit mehr als 26 Jahren in Südamerika. Also Tipp würde ich zum Beispiel auf dem Teilabschnitt von Peru nach Brasilien die Carretera Austral runter fahren bis Puerto Montt dann mir der Fähre bis Punta Arena. Von dort mit der Fähre nach Porvenir auf die Insel bis Usuhaia. Von dort die normale Strecke bis Rio Gallegos. Von dort würde ich nicht mehr die wohl langweiligste und windigste Stecke der Welt die Ruta 3 hoch fahren. Glaubt mir die Ruta 3 ist es nicht wert zu befahren
    Nimmt lieber die Ruta 40 und schaut euch den Weltberühmen Gletscher Perito Moreno, el Chalten Fitz Roy, die Höhle mit den Händen “ cuerva de los manos“ und dann die wohl schönste Gegend Argentinienes Esquel bis Junin de los Andes an. Von dort aus würde ich wenn Ihr Zeit habt hoch bis La Quiaca also die komplette Ruta 40. Falls Ihr keine Zeit habt fahrt nach Mendoza, dann über Villa General Belgrano, Cordoba, Corrientes nach esteros del ibera. Von dort aus zu den breitesten Wasserfällen der Welt Puerto de Iguazu. Schaut euch auch den von der Stromproduktion großen Staudamm der Welt an. Von dort aus durch Parana oder noch schöner Santa Catarina die Alpen von Brasilien ans Meer. und dann am Meer eure Tour weiter wie geplant.

    Das ist nur ein Tipp und soll keine Besserwisserei sein. Ich habe alle Varianten schon hinter mir. Falls ihr auch nach Asuncion kommt meldet euch.

    Grüße Friedhelm

  4. Viktor Bepple

    Hallo!

    Durch meinen Kollegen bin ich auf euch aufmerksam geworden und finde eure Idee, welche jetzt zum tragen kommt, einfach Gigantisch und möchte euch auf diesem Weg viel Glück wünschen.

    Grüße

  5. Martina

    Hallo Fouad,
    herzlichen Glückwunsche zu Deinem runden Geburtstag heute! Ich wünsche Dir und Euch Beiden, dass Eure Träume in Erfüllung gehen und dass Ihr gesund, heil, reich an Eindrücken und Erfahrungen und voller Ideen und Mut für die Zunkunft zurückkommt!
    Alles erdenlich Gute schickt Dir
    Martina

  6. Oliver

    Tach auch ihr Beiden!

    war schön euch letzte Woche bei Wunderlich kennen gelernt zu haben. Wünsche euch „das Positive im Negativen“ zu erkennen. Probleme sind schließlich nur Herausforderungen. In diesem Sinne und bleibt anständig!

    Gruß aus m See

    Oliver

  7. Rose

    Happy birthday, Stefan, from Bialowieza.
    Enjoyed your company, wish you and Fouad many good and challenging days,
    may luck and good people help you on your way though you are both clever and capable of handling
    situations. I’ll certainly watch how are you going on your brave trip,
    Rose

  8. simone

    Hallo zusammen,
    Gruss aus Bialowieza Urwald. Ich komme seit Jahren hierher, weil ich die Gegend hier dermassen idyllisch und bezaubernd finde, und die Natur hier noch richtig spannend ist. Wisente, Hirsche, Hasen , Wildschweine usw sind mir auch manchmal übern Weg gelaufen und letzthin sogar wunderbarerweise ein Wolf! Magic, unvergesslich, ein Riesenglück!
    Schade sind wir uns nicht begegnet, mir scheint, wir haben denselben Humor und hätten uns bestimmt gut verstanden. Gruss von Simone

    • Stefan

      Hallo Simone,
      ja das ist schade! ich komme auf jeden Fall wieder, vielleicht klappt es ja dann :-)
      Und dann musst du mir die Stelle zeigen, wo du denn Wolf gesehen hast!

      Grüße
      Stefan

  9. Knut Briel

    Hallo Stefan, hallo Fouad,
    meine Frau Dorothea und ich haben Euch bei Wunderlich kennengelernt, als Ihr auf Eure Reise gegangen seid. Als jetzt Euer Newsletter kam, habe ich mich wieder an Euch erinnert und festgestellt, dass wir zur selben Zeit in Finnland waren. Ich war vom 21. bis 23. Mai in Helsinki und bei Rukka in Lahti (eine Stunde nördlich von Helsinki) – schade, ich hätte gern ein Bier mit Euch getrunken!
    Im Gegensatz zu meinem Bruder Volker, der 1992 mit einer Yamaha XTZ 660 Z die Welt umrundete, habe ich nie eine solch große Motorradreise gemacht. Deshalb werde ich Euch mit Ratschlägen verschonen, aber mit Interesse Eure Reise verfolgen. Ride safe!
    Knut

  10. Alex

    Hi, guys! This is Alex from Kurgan. How are you doing? Did you like Kazachstan? And the main question: have you find „voronka“ anywhere? :))

  11. Rose

    hello Stefan and Fou,

    one can only envy you this great adventure,
    I’m sure you feel fully alive and alert,
    thanks for sharing the exquisite pics,
    stay healthy and keep going,
    ps. here hot and sunny
    best regards, rose

  12. Hartmut

    Hallo Stefan,
    es war schön, dich in Medan kennen gelernt zu haben. Eure Webseite und Gedanken gefallen mir gut. Für meine Rückreise durch Myanmar, Indien und Pakistan kann ich leider keine Länder infos bei euch lesen.
    Besten Gruß
    Hartmut aus Köln

  13. Daniel Tsiflidis

    Hallo Stefan, ich hoffe du kennst mich noch! Finde es großartig, was ihr zwei da gestartet habt und du jetzt alleine weiter durchziehst! Wünsch dir weiterhin alles Gute, werde deine Erlebnisse verfolgen.
    Und wer weiß, vielleicht findest du auf deiner Reise um die Welt ja noch Dich selbst (was heutzutage selten geworden ist).

    Alles Liebe

    Daniel

  14. Matthias W. aus N.

    Hallo Stefan, ich habe den €€€-Report gelesen. Ich bin kein Biker, aber ich reise gerne und deswegen interessieren mich deine Reiseberichte! Es gehört viel Mut dazu was du machst – einfach alles hinter dir zu lassen und loszufahren; Respekt. Ich mach es auf die konventionelle Weise – allerdings nicht mit Studiosus o.ä. Veranstaltern, sondern Budget-Veranstaltern, die einem noch Raum für Eigeninitiative lassen. Wir trafen uns im Süden von Burma; war schon der Hammer dort ein ES-Kennzeichen zu sehen. O.K. will mich kurz fassen. Habe seit etwa Mitte der 80-iger Weltweit etwa 40 Länder gesehen, viele mehrmals. Ich bin kein „abhaker“, mich interessiert jedes Land. Du hast in der relativ kurzen Zeit 34 Länder gesehen. Du hast recht, an vielen Orten müsste man eigentlich länger bleiben – deswegen auch meine z.T. Mehrfachbesuche. Da wo du jetzt bist war ich allerdings noch nicht, AUS, NZL und Ozeanien, hm. Ich wünsche dir alles Gute und genug €€€ für deine weiterreise dann später in Südamerika – Bolivien, Patagonien, Gletscher in Arg. und und Atacama in Chile sind ein Traum. Tschüss und ich freu mich auf weitere Berichte.

  15. Oskar

    Hi Stefan!
    Reiseberichte, so wie die von dir & Fou… stochern in meiner Abenteuerseele.
    Reisen, Land & Leute erleben war immer schon ein Lebensziel von mir. In jungen Jahren fehlt halt meistens das Geld, bist du beruflich engagiert, da hat man nicht die Zeit, lebst in einer Partnerschaft, dann….

    Na ja, diese Geschichten kennt fast jeder von uns „Möchtegern-Abenteurer“!
    Darum bewundere ich Typen, wie dich & Fou, die sich halt ein Jahr „rausreißen“ und IHR Abenteuer machen…
    Als reifer Mensch kann ich nur dazu raten, die Abenteuer auszuleben, das geht in erster Linie halt in den frischeren Jahren, im fortgeschrittenen Alter plagen die Wehwehchen oder das Umfeld.
    Als Motorradfahrer bin ich ein spät berufener, knapp vor der Jahrtausendwende, in einem faden Korfuurlaub lieh ich mir ein Kleinmotorrad….. der Motorrad-Virus war dann nicht mehr aus dem Körper zu kriegen.

    In Europa, vorwiegend südlicher Breite, klapperte ich viele Landschaften per Motorrad ab. Meine längste Tour, alleine in DREI Wochen, war knapp 11 000 km lang, von Wien – Norwegen Richtung Nordkap – Schweden – BRD & retour nach Wien.
    Aber die Zeiten, wo ich noch mehr als 40 000 km im Jahr zurücklegte, sind leider auch vorbei.
    Aus heutiger Sicht wäre ich viel egoistischer und würde vieeeeel mehr durch die Welt reisen….

    Also, macht weiter so, erfreut uns Möchtegernabenteurer“ mit Reiseberichten aus aller Welt.
    Alles was ihr JETZT erlebt, kann euch keiner nehmen….. und ist immer noch besser, als vollgefressen vor der Glotze zu hocken… und irgendwann, landest im Altersheim und gurkst mit dem Rollator durch die Gänge… 

    Für die Zukunft wünsche ich euch noch viele tolle Abenteuer und schöne Reisen und auch, dass ihr diese überlebt.

    PS: werde natürlich einen Link auf meiner HP setzen….

    Gruß aus dem Weinviertel, Oskar
    http://www.jenisy.at

  16. Thomas

    Hallo Stefan,

    bin seit ein paar Minuten dabei die Seite zu studieren und was ich bis jetzt gelesen habe ist begeisternd. Plane derzeit selbst eine kleine Auszeit von 3 Monaten und da kommt mir diese Seite wie gerufen. Es sind bereits sehr viele Fragen ( die bisher immer unbeantwortet blieben ) z.B. Kosten und Zeitpunkt für mich ausreichend beschrieben bzw. beantwortet worden. Der Plan eine große Reise mit dem Motorrad zu unternehmen sitzt schon seit über 30 Jahren in meinem Kopf und irgendwie wurde ich diesen nie los. Nach mehreren “ Urlauben mit dem Motorrad “ soll es endlich eine “ Reise mit dem Motorrad “ werden. Am 28.06.2016 ist es nun soweit und es geht ab Richtung Osten mit HPN R80G/S und Zelt. Ein ganzes Jahr wird es leider aus verschiedenen Gründen nicht, aber zumindest 3 Monate soll es vorerst mal über Polen, Slowakei, Ukraine, Rumänien, Bulgarien, Albanien etc. bis in die Türkei gehen. Ich werde mich nicht unter Druck setzen und mich treiben lassen. Mal sehen was dabei heraus kommt. Jedenfalls ist euere Seite super gelungen und werde den Trip weiter verfolgen.
    Allzeit unfallfreie Fahrt und eine gute Zeit wünsche ich.

    Gruß Tom

  17. Gerold

    Eine der besten Seiten im Netz. Super Ratschläge! Trotz 35 jähriger Motorradpraxis, verbunden mit vielen Reisen, habe ich doch noch einiges dazu gelernt.


Schreibe einen neuen Kommentar