„Travelporn“ im Nordwesten Sumatras (VLOG 2)

DSC09455

Pulau Weh war wirklich sehr schön, aber nach über einer Woche war es Zeit zu gehen. Im 5. Versuch hat es schließlich geklappt! Was danach kam war allerdings mit das beste Motorradfahren der gesamten Reise, aber schau selbst! 

 

Die Reise: Pulau Weh – Camp – Camp – Berastagi

karte

 

Was für eine Woche! Von Pulau Weh zu flüchten hat mir zwar alles abverlangt, aber die Tage danach waren der ölverschmierte Traum eines jeden Motorradreisenden! Eine schier nicht enden wollende Küstenstraße, Campen an verlassenen Traumstränden und freundliche Menschen wohin man schaut. Die Fahrt verging wie im Flug!

Die Woche endet schließlich in Berastagi auf dem Vulkan Sibayak. Eine tolle Erfahrung. Ich mag Vulkane – Wälder werden gerodet, Flüße begradigt, selbst dem Meer wird Land abgewonnen. Und Vulkane? Vulkane sind einfach da, schauen sich das Schauspiel an und spucken von Zeit zu Zeit wenn sie mal wieder Druck ablassen müssen. Irgendwie erinnern sie uns daran, dass wir hier nur zu Besuch sind. Schließlich waren sie schon lange vor uns da und werden noch lange nach uns existieren bevor sie irgendwann erlöschen und selbst dann werden ihre Spuren auf Jahrtausende sichtbar sein. Gut, neben einem aktiven Vulkan leben wollte ich trotzdem nicht.  In den nächsten Wochen wirst du noch einige andere Vulkane kennen lernen.

Der Weg nach Berastagi

DSC09415
DSC09406
DSC09410
DSC09408
DSC09422
DSC09455
DSC09417
DSC09437
DCIM121GOPRO
DCIM121GOPRO
DCIM121GOPRO
DSC09458
DSC09446
DSC09453

Berastagi und der Vulkan Sibayak

DSC09518
DSC09488
DSC09489
DSC09477
DCIM123GOPRO

 „Euer Blog und eure Meldungen gehören zur täglichen Lektüre wie eMails, Facebook, bild.de, spiegel :)“, sagt Andreas. Das willst Du Dir doch nicht entgehen lassen?

Wir freuen uns auf deinen Kommentar!