Die 1. Nacht und die ersten 1000km auf unserer MOTORRAD WELTREISE!

koenigsseepanorama

Was fühlst Du, wenn Du etwas minutiös geplant hast und Dir dann jemand einen Strich durch Deine Rechnung macht? Richtig, scheiße!

Das erste Mal hat Petrus unsere Abschiedsparty im Wasser versenkt und das zweite Mal war unsere Abfahrt durch ihn in Gefahr. Du denkst Dir, klar, wenn das Wetter nicht mitspielt und Zeit keine Rolle spielt, warum nicht einfach abwarten? Wir konnten aber nicht mehr länger warten, irgendwann war der Zeitpunkt gekommen, da mussten wir einfach los. Ansonsten hätten die Vorbereitungen und die Amazon Prime Bestellungen nie ein Ende gefunden.

Stand Foto

Und dann war es endlich so weit, um 5 Uhr morgens läutet der Wecker einen neuen Lebensabschnitt ein, die Motorräder satteln und ab zur Anfahrt von Wunderlich. Wir zwei Weltreisende waren nämlich als Special Guests zur Saisoneröffnung eingeladen und wurden während der Veranstaltung gebührend verabschiedet.

Nächster Stopp, Stuttgart. Auf dem Schlossplatz haben sich Freunde und Familie versammelt um uns ein letztes Mal in die Arme zu schließen, es fühlt sich alles unwirklich an, als ob Du neben Dir stehst und alles ohnmächtig beobachtest.

Schlossplatz

Mit dem Kubus und dem Schloss im Rücken ging es dann richtig los. Wir haben tatsächlich ernst gemacht, ein befreiendes Gefühl!

Die Fahrt Richtung Königssee an der Bayrisch – Österreichischen Grenze war ein reines Glücksgefühl. Zunächst! Du freust Dich über die ersten Regentropfen, über den ersten Landduft, Du freust Dich über einfach alles, was du zum ersten Mal bei solch einer Reise erlebst, schmeckst oder riechst.
Nebenbei schießen Dir natürlich 1000 Gedanken durch den Kopf, 999 handeln davon, was Du zu Hause vergessen hast oder was Du noch erledigen wolltest. Egal, zu spät!

Sobald die Dunkelheit einsetzt und der Regen immer stärker wird wünschst Du Dir allerdings nichts sehnlicher als endlich anzukommen. Die letzten Meter fährst du sogar mit offenem Visier und im Schritttempo weil du nichts mehr siehst. Und dann, endlich, deine erste heiße Dusche, dein erstes warmes Bett, noch nie bist du so schnell und so sorgenfrei eingeschlafen.

 fruehstueck_fou_stefan

Luxus ist, wenn Du Dir Deinen Wecker nur aus dem Grund stellen musst, weil du ansonsten das Frühstück verpasst! :-D

Aufwachen mit Alpenpanorama, es hätte so schön sein können, wenn nicht der Regen wie eine Wand im Tal hängen würde. Schnell noch umpacken, um das Gewicht besser zu verteilen und dann ab zum Königssee, wir lassen uns den fantastischen Ausblick doch durch das miese Wetter nicht versauen.

fou_stefan_koenigssee

Von unserem Plan, schöne Alpenpässe zu fahren mussten wir allerdings leider abrücken, zu groß das Risiko, zu klein der Spaßfaktor. Dann muss es eben doch wieder die Autobahn sein, die uns bis vor die Tore von Wien bringt. Die zweite Nacht verbringen wir in einer Altherrenvilla mit massig Platz und hohen Decken, wohlwissend, dass es so nicht weitergehen kann und, dass unser Zelt bald unser bester Freund werden muss. Die nächste Etappe führt uns endlich in die Slowakei, das erste Land auf der Reise, welches Neuland für uns ist. Jetzt kannst Du Dir vermutlich denken, wovon wir in der ersten Nacht geträumt haben. In diesem Sinne, „GOOD NIGHT AND GOOD LUCK“!




11 Kommentare

Schreibe einen Kommentar
  1. Nadine

    Hi Fou, kaum los und ich freu mich jetzt schon auf eure Berichte!
    Viel Spaß und kommt heil wieder.
    Grüße aus FfM
    Nadine

  2. JJ

    Keine Ahnung wer ihr seit, ich kenne euch nicht, aber für eure Idee und deren Umsetzung liebe ich euch Beiden jetzt schon :)

    Have fun and take care

  3. Maigl

    Ich hoffe, dass es euch gut geht und ihr jetzt endlich mal mehr Glück mit dem Wetter habt…

    Maigl

    P.S: Bitte weiterhin auf dem Laufenden halten ;)

  4. Anne

    Hey Stefan,
    habt ihr deinen Geburtstag auch gebührend gefeiert?
    Sieht so aus, als würdet ihr gut vorankommen! :-)
    Denken ganz oft an dich!
    Liebe Grüße aus Korb!

    • Stefan

      HI Anne,

      wir haben so gefeiert, wie man in einer kleinen abgelegenen Ortschaft feiern kann. Wir hatten aber tolle Gesellschaft und einen sehr schönen Tag :-)


Schreibe einen neuen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.