27 gratis Ressourcen für Motorradreisende, die Zeit und Geld sparen

Gratis Tipps für Motorradfahrer

In den guten alten Zeiten waren Ted Simon und seinesgleichen noch mit einem Kompass unterwegs, heute sind die meisten Reisenden mit Smartphones, Tablets, Laptops und teilweise sogar Drohnen ausgestattet.

Zwar wird den analogen Zeiten am Lagerfeuer oft hinterher geweint, die neuen digitalen Spielzeuge haben aber nicht nur ihre Vorzüge – sie können dir auch viel Geld sparen. Hier sind 27 gratis Ressourcen, Tools und Apps, die wir auf unserer Reise ständig nutzen.

Stockholm (1)

Informationen und Recherche

Recherche

Foren:

Horizons Unlimited

DAS Motorradreiseforum schlechthin. Egal was du machen willst, irgend jemand war schon dort und hat es gemacht. In diesem Forum findest du Inspiration und Lösungen. Es ist leider ziemlich altbacken und umständlich zu navigieren. Der Mehrwert macht es ertragenswert.

ADV Rider

ADV Rider ist ein anderes großes Motorradreiseforum bei dem du auch auf Gleichgesinnte mit viel Erfahrung treffen wirst.

Motorradkarawane

Motorradkarawane ist ein deutsches Motorradreiseforum. Ein Leser von How Far Can We Go? hat hier seinen Reisepartner gefunden und es tummeln sich einige bekannte Gesichter der deutschen Motorradreiseszene unter den Usern.

Blogs:

TimetoRide

Bea und Helle sind von Europa über die Mongolei durch Süd Ost Asien und durch Südamerika gefahren. Wenn du irgendwo hin reist wo die beiden waren, findest du auf TimetoRide genaue Informationen.

Krad-Vagabunden

Simon und Panny touren mittlerweile durch Deutschland und geben ihre Vorträge zum Besten. Wenn du auf ihren Spuren wandeln willst findest du auf ihrem Blog zu Asien, Australien, Nord- und Südamerika genügend Informationen und zusätzlich viel Material zur Motorradverschiffung.  

Übernachten

Couchsurfen Iran

Trip Advisor

Zum Buchen nicht wirklich geeignet aber Trip Advisor gibt einen guten Überblick wo die Hotspots einer Stadt sind.

Couchsurfen

Beim Couchsurfen kannst du kostenfrei bei Locals unterkommen. Im Vordergrund steht der Austausch und das Kennenlernen. Durch Couchsurfen haben Fou und ich neue Freunde kennengelernt und bereiste Länder von einer anderen, einer intimeren Seite kennengelernt. Hier ist ein ausführlicher Artikel zum Thema.

Housesitting

Stell dir vor du bist erfolgreicher Manager eines Hedge Funds in Sydney. In deiner Mansion mit Meerblick fühlst du dich wohl, aber ab und zu zieht es dich für einige Wochen zum Reisen in die Welt. Leider hast du seit neuestem 2 Labradorwelpen, ergo kein Urlaub mehr, oder? Falsch, du engagierst dir einfach einen Haussitter! Das ganze ist kostenlos für dich und der Haussitter passt auf deine Welpen und Pflanzen auf, klasse oder? Genauso klasse für den Haussittenden (Motorradreisenden), der sich für einige Wochen vom Reisealltag erholen kann. Ich habe Haussitting leider nie ausprobiert aber hier findest du einen klasse Artikel dazu.

Hostelworld

Günstige Hostels findest du weltweit am besten mit Hostelworld.

Booking

Booking.com hat uns ebenfalls selten im Stich gelassen und funktioniert in Bangkok genauso zuverlässig wie in Nizhny Novgorod. Einmal wurden wir von Booking in eine Unterkunft gelotst, die nicht existiert hatte. Innerhalb kürzester Zeit haben wir unser Geld zurückerstattet  bekommen. Daumen hoch Booking.com!

Agoda

Agoda ist ein Ableger von Booking und der Vergleich lohnt sich vor allem in Asien.

Airbnb

Bei Airbnb vermieten Privatleute ihre Unterkünfte oder einen Teil davon. Das schöne ist, dass du dich wie zuhause fühlen kannst. Es ist meinst eine richtige Wohnung mit Küche, Wohnzimmer und Liebe. In Thailand haben wir in einer Airbnb Villa Weihnachten gefeiert (der Hund wurde nicht gestellt). 

DSC07796

Navigieren

Der Standard unter Motorradreisenden ist ein teures Garmin Gerät und kostenfreie OSM Karten. Kein Mensch braucht ein teures Garmin Gerät! Wenn du richtig viel Geld sparen willst dann mach es so:

1.) Lokale Sim Karten

Kaufe dir immer eine lokale Sim Karte für dein Handy. Die Dinger sind meist spotbillig und bieten oft besseres Internet als das WLan in Hotels. Außerdem wird die Netzabdeckung immer besser.

2.) Google Maps

Mit Google Maps bin ich um die halbe Welt gefahren. Sofern Internetverbindung vorhanden ist, ist Google Maps meine erste Wahl. Ohrstöpsel ins Ohr und ich folge der Google Stimme. Kosten 0€

3.) Maps.me

Ohne Netz nutze ich Maps.me. Mit dieser App kannst du dir Kartenmaterial herunterladen und offline verwenden. Maps.me benutzt dabei die gleichen OSM Karten wie sie auf den Garmin Geräten installiert werden – nur brauchst du keine 800€ für ein Garmin ausgeben!

Geld

Wenn du auf eine Reise ins außereuropäische Ausland ohne Kreditkarte von der DKB unterwegs bist, dann kannst du dein Geld auch einfach auf einen Haufen werfen und anzünden wie der Joker in Batman:

Beim Geldabheben sind Gebühren um die 5% keine Ausnahme sondern die Regel! Da kommt bei einer längeren Reise ordentlich etwas zusammen.

Wenn du die DKB Karte nicht schon hast, hier kannst du sie dir kostenlos beantragen:

Link zum DKB Konto

Hier findest du alle Infos zu den Anbietern sowie zu meinem bewährten 2 Karten Prinzip

In Kontakt bleiben

schlossplatz-2

Whatsapp

Whatsapp ist äußerst bekannt und brauche ich wohl kaum jemanden erklären. Seit einer Weile gibt es allerdings eine Anruf Funktion die es in sich hat: Sie verzichtet auf Video-Übertragung und ist äußerst stabil. So konnte ich selbst in Osttimor wie E.T. nach Hause telefonieren.

Skype

Zu Weihnachten oder Geburtstagen ist es auch mal schön vertraute Gesichter zu sehen. Dafür ist Skype meine erste Wahl

Viber

Nutze ich persönlich nicht, ist aber eine Alternative.

Notizen

Evernote

Auf Reisen bekommt man oft tolle Insider Tipps. Die große Kunst ist diese nicht zu vergessen. Das beste Notiztool in diesem Universum ist Evernote. Sobald du mir was über Australien erzählst wandert deine Info hier rein und ich kann sie leicht wiederfinden. Um Evernote kannst du dein komplettes Leben organisieren.

Wunderlist

DIE ToDo Listen App. Vor der Reise hatte ich hier alle meine Todos abgespeichert und so weniger vergessen als man erwarten dürfte.

Clouds

DSC03149

Clounds sind Onlinespeicher und sie sind deine Freunde, denn sie sind extrem sicher. In Clouds kannst du alles packen was du nicht verlieren willst. Ich habe dort Bilder von meinem Pass und verschlüsselt meine Kreditkarteninformationen. Außerdem versuche ich dort so gut es geht und das Internet es zulässt meine Bilder abzuspeichern.

Externe Festplatten sind zu anfällig und gehen leicht kaputt. Sind deine Bilder hingegen einmal in der Cloud sind sie sicher.

Dropbox

Bei Dropbox erhältst du kostenlos 2GB Speicherplatz. Empfiehlst du Dropbox Freunden kannst du es auf 16GB aufstocken.

Google Drive 

Google Drive ist die Cloud von Google und bietet kostenlos sogar 16GB.

Reiseführer

2_Samarkant (4)

Wer weit reist übertritt zwangsläufig viele Grenzen. Um für jedes Land einen eigenen Reiseführer zu besorgen würden wieder hunderte Euro fällig werden. Mit ein wenig Recherche findet man die meisten Sehenswürdigkeiten auch online und kostenlos.

Wikitravel

Das Wikipedia unter den Reiseführern

Tripadvisor

Auch hier gibt es einen schnellen Überblick was es vor Ort zu sehen gibt

Musik

Spotify

Als ich irgendwann in Kasachstan angefangen habe Musik und Podcasts während der Fahrt zu hören hat das meine gesamte Reise verändert. Mein Lieblingsdienst ist Spotify mit dem ich auch offline Musik hören kann. Dafür brauchst du allerdings die Premiumversion die 10€ im Monat kostet

Equipment

Smartphone Samsung Galaxy S5

Viele der vorgestellten Ressourcen sind Apps. Um ein geeignetes Smartphone kommst du also nicht herum. Meiner Meinung nach ist es nicht notwendig nach einem “Outdoor”Smartphone zu suchen. Ein gutes Telefon mit Hülle aufbewahrt an einem trockenen Plätzchen – mehr braucht es nicht. Ich benutze zur Zeit das Galaxy S5. 

Deine Tipps?

Welche Dienste, Ressourcen, Apps, Tools nutzt du auf Reisen? Was fehlt in der Liste? Ab damit in die Kommentare :-)




  1. Markus

    Nutze Mapfactor Navigator. Ist kostenlos und man kann soviele OSM Karten einbinden wie die Speicherkarte zulässt. Wenn man mag die ganze Welt :-)


Schreibe einen neuen Kommentar